Kundenportal myBehrschmidt Erstgespräch Testen Sie uns Anruf Fragen Sie uns

So erreichen Sie uns.

Eine gute Beratung und Ihre Zufriedenheit liegen uns am Herzen. Wir von Behrschmidt & Kollegen sind für Sie von Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

0911/495 20 10

BRAO-Reform 2022 und Ihre Berufshaftpflichtversicherung

  • Differenzierte Mindestversicherungssummen nach Größe und Rechtsform Ihrer Kanzlei
  • Neue Pflichtversicherung im Rahmen der BRAO-Reform
  • Anpassungsbedarf der Berufshaftpflicht bei vielen Kanzleien
  • Ganzheitliche und unabhängige Fachberatung zur Berufshaftpflicht mit festen Ansprechpartnern
Erstgespräch vereinbaren

 

Wir beraten unabhängig und spezialisiert zur Berufshaftpflichtversicherung.

Ihr Fachversicherungsmakler für rechts- und wirtschaftsberatende Berufe.

Die Neuregelungen zur BRAO-Reform treten am 01.08.2022 in Kraft – im Fokus stehen die Berufsausübungsgesellschaften – nicht die einzelnen Berufsträger. Ein wichtiger Punkt bei der Neuregelung der Berufshaftpflicht-Vorgaben ist: künftig sind alle Berufsausübungsgesellschaften verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung zu unterhalten (§ 59n Abs. 1 BRAO-E). Die Versicherung ist rechtsformunabhängig zwingend, um als Berufsausübungsgesellschaft tätig werden zu können. Bisher galt das nur für Rechtsformen mit beschränkter (Berufs-)Haftung, wie die PartG mbB oder die GmbH. Im Rahmen der BRAO-Reform sollten Sie den Versicherungsschutz Ihrer Kanzlei auf den Prüfstand stellen.

Neue Anforderungen an Ihre Berufshaftpflichtversicherung.

BerufsausübungsgesellschaftPflichtversicherungssumme BRAO (pro Fall)Bedingung MindestVS für Haftungsbeschränkung § 52 BRAO (pro Fall)Wissentliche Pflichtverletzung
Berufsausübungsgesellschaft ohne Haftungsbeschränkung (GbR, PartG, oder OHG)500.000 EURunabhängig von der Zahl der Berufsangehörigen 2.000.000 EURDer Versicherer kann die wissentliche Pflichtverletzung vom Versicherungsschutz ausschließen.
„kleine“ Berufsausübungsgesellschaft mit Haftungsbeschränkung (PartG mbB, GmbH, UG, AG oder KG)1.000.000 EUR≤ 10 Berufsangehörige4.000.000 EURDer Versicherer muss die wissentliche Pflichtverletzung mitversichern.
Berufsausübungsgesellschaft mit Haftungsbeschränkung (PartG mbB, GmbH, UG, AG oder KG)2.500.000 EUR> 10 Berufsangehörige10.000.000 EURDer Versicherer muss die wissentliche Pflichtverletzung mitversichern.
MindestVS=Mindestversicherungssumme

Lassen Sie uns über Ihre Berufshaftpflichtversicherung reden.

So können Sie mit uns zusammenarbeiten.

Schritt 1: Erstgespräch

Unser unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch dient zum ersten Kennenlernen sowie zur Analyse des Anpassungs- und Gestaltungsbedarfs auf der Basis Ihrer aktuellen Vertragsunterlagen. Im Anschluss erhalten Sie unsere Handlungsempfehlung.

Schritt 2: Versicherungskonzept

Im Ergebnis unserer Handlungsempfehlung erkennen Sie, wo Anpassungsbedarf im Versicherungsschutz Ihrer Kanzlei besteht und in welcher Hinsicht Verbesserungen und Anpassungen möglich bzw. notwendig sind. Wir erstellen ein individuelles auf Ihre Kanzlei zugeschnittenes Versicherungskonzept oder optimieren Ihre bestehende Berufshaftpflicht.

Schritt 3: Betreuung

Auch nach der Neuordnung oder Optimierung Ihrer Berufshaftpflichtversicherung sind wir weiterhin für Sie da. Mit unserem „Qualitätsmanagement“ gewährleisten wir, dass der Versicherungsschutz Ihrer Kanzlei stets den Erfordernissen entspricht und mit einem festen Ansprechpartner optimiert und nachhaltig betreut bleibt.

Breiteste Marktabdeckung – im Interesse unserer Mandanten.

Kurz erklärt, direkt verstanden: Was ist ein Versicherungsmakler?

Was unsere Mandanten sagen – über 200 Bewertungen.



Das könnte Sie auch interessieren:

Haftungsbegrenzung und Berufshaftpflicht für Steuerberater

Steuerberater und Steuerberatungsgesellschaften – Haftungsbegrenzung und Berufshaftpflichtschutz Steuerberater haften gegenüber ihren Mandanten für Berufsfehler. Sie sind bei Vermögensschäden durch eigene…

Berufshaftpflichtschutz in interprofessionellen Berufsausübungsgesellschaften

Mit der im vergangenen Jahr beschlossenen BRAO-Reform wurde auch das Recht der interprofessionellen Berufsausübungsgesellschaften bei freien Berufen neu geregelt. Wichtige…

BRAO-Reform und der Berufshaftpflichtschutz von Steuerberatungsgesellschaften

Neue Anforderungen an die Berufshaftpflichtversicherung von Steuerberatungsgesellschaften Zum 1. August 2022 treten die neuen Regelungen der im vergangenen Jahr beschlossenen…