Kundenportal myBehrschmidt Erstgespräch Testen Sie uns Anruf Fragen Sie uns

So erreichen Sie uns.

Eine gute Beratung und Ihre Zufriedenheit liegen uns am Herzen. Wir von Behrschmidt & Kollegen sind für Sie von Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

0911/495 20 10

Optimal abgesichert durch unabhängige und spezialisierte Fachberatung.

Unsere Unabhängigkeit bildet eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass wir tatsächlich als „treuhänderischer Sachwalter“ Ihrer Interessen handeln können. Ihr Nutzen und Ihr Vorteil stehen bei uns im Mittelpunkt, nicht die Interessen eines Versicherungsunternehmens.

Beratungstermin vereinbaren Was Kunden sagen

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Ungebundenheit, von der Sie profitieren

Bei Behrschmidt & Kollegen dürfen Sie auf die Beratung und die Leistungen eines unabhängigen Versicherungsmaklers vertrauen. Das bedeutet: wir sind bei unserer Tätigkeit – anders als Versicherungsvertreter – nicht an ein bestimmtes Versicherungsunternehmen gebunden. Diese Unabhängigkeit bildet eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass wir tatsächlich als „treuhänderischer Sachwalter“ Ihrer Interessen handeln können. Ihr Nutzen und Ihr Vorteil stehen bei uns im Mittelpunkt, nicht die Interessen eines Versicherungsunternehmens.

Versicherungsmakler vs. Versicherungsvertreter

Es gibt in Deutschland zwei juristische Modelle für Versicherungsvermittler: die Tätigkeit als Versicherungsmakler oder als Versicherungsvertreter (oft in Form des Ausschließlichkeitsvertreters, zum Teil auch als Mehrfachagent). Den rechtlichen Rahmen für beide Modelle gibt die Europäische Vermittlerrichtlinie vor. Die Umsetzung in deutsches Recht ist im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), in der Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) und in der Gewerbeordnung (GewO) erfolgt.

Daraus ergeben sich für Versicherungsvermittler bestimmte Anforderungen an die berufliche Mindest-Qualifikation, die Zuverlässigkeit und die finanziellen Verhältnisse, außerdem werden verschiedene Beratungs- und Dokumentationspflichten definiert.

Versicherungsmakler müssen über die erforderliche – durch qualifizierte Abschlüsse belegte – Sachkunde verfügen, eine ausreichende Berufshaftpflichtversicherung nachweisen, über geordnete Vermögensverhältnisse verfügen und erwiesene Zuverlässigkeit besitzen. Durch diese Anforderungen können Sie bei einem Versicherungsmakler sicher sein, dass er etwas von seinem Fach versteht und vertrauenswürdig ist.

Die rechtlichen Grundlagen im Überblick

Die rechtliche Grundlage für die Versicherungsmakler-Tätigkeit bildet § 59 Abs. 3 VVG. Dort heißt es:

„Versicherungsmakler im Sinn dieses Gesetzes ist, wer gewerbsmäßig für den Auftraggeber die Vermittlung oder den Abschluss von Versicherungsverträgen übernimmt, ohne von einem Versicherer oder von einem Versicherungsvertreter damit betraut zu sein.“

Bereits in dieser Formulierung kommen die „Ungebundenheit“ des Versicherungsmaklers und das Handeln im Auftrag des Kunden zum Ausdruck. Bei gewerblicher Tätigkeit sind Versicherungsmakler Handelsmakler im Sinne des § 93 HGB, bei nicht gewerblicher Tätigkeit Makler im Sinne des § 652 BGB.

Versicherungsvertreter handeln dagegen im Auftrag eines Versicherungsunternehmens. In § 59 Abs. 2 VVG heißt es dazu:

„Versicherungsvertreter im Sinn dieses Gesetzes ist, wer von einem Versicherer oder einem Versicherungsvertreter damit betraut ist, gewerbsmäßig Versicherungsverträge zu vermitteln oder abzuschließen.“

Als Ausschließlichkeitsvertreter ist der Versicherungsvertreter üblicherweise für einen bestimmten Versicherer tätig und durch vertragliche Wettbewerbsverbote ausschließlich an diesen gebunden. Dies trifft auch auf Vertreter zu, die für verschiedene Versicherer Produkte vermitteln, die nicht miteinander nicht im Wettbewerb stehen. Durch die Bindung an ein oder mehrere Versicherungsunternehmen braucht der Ausschließlichkeitsvertreter nicht zu begründen, warum er Versicherungen eines bestimmten Unternehmen vorschlägt.

Unser Erklärvideo:
Was ist ein Versicherungsmakler?

Haben Sie sich auch schon mal gefragt:

  • Was macht eigentlich ein Versicherungsmakler?
  • Welche Vorteile ergeben sich aus der Partnerschaft?
  • Wo liegt der Unterschied zum Versicherungsvertreter?

Mehr erfahren Was Kunden sagen

Lösungen vom Versicherungsmakler – Das können Sie erwarten

  • Unabhängigkeit und Ungebundenheit garantieren eine strikte Orientierung an Ihren Interessen und objektive Beratung.
  • Gesetzliche Anforderungen und selbst gesetzte Standards sorgen für eine hohe Beratungs- und Betreuungskompetenz.
  • Bei Versicherungslösungen kann die gesamte Marktbandbreite berücksichtigt werden, nicht nur das Angebot eines bestimmten Versicherers.
  • Sie erhalten Versicherungskonzepte, die maßgeschneidert sind und Ihren Bedarf optimal abdecken.
  • Preis und Leistung stimmen, denn es können die jeweils besten Produkte am Markt genutzt werden.
  • Sie haben eine transparente Leistung.

Bei Behrschmidt & Kollegen ermitteln wir nach Ihren Vorgaben stets das bestmögliche Angebot. Hierfür vergleichen wir Angebote von ca. hundert Versicherern. Bei uns können Sie so Konditionen erhalten, die bis zu 50% günstiger sind als die eines herkömmlichen Versicherungsvermittlers.

Wir stehen Ihnen aber auch nach Vertragsabschluss mit Rat und Tat zur Seite – zum Beispiel bei der Schadenregulierung. Sofern gewünscht übernehmen wir auch die Verwaltung Ihrer bestehenden Versicherungen. Wir kümmern uns dann um professionelle Betreuung und ständige Optimierung.

Unsere Fachexpertise ist Ihr Mehrwert

Mit Erfahrung, langjährigen Partnerschaften und innovativen Lösungsansätzen, erzielen wir nachhaltige Ergebnisse und schaffen Vertrauen für unsere Mandanten. Wir sehen Versicherungsschutz nicht als einen einmaligen, fallweisen Vorgang, sondern als Prozess, den es stetig zu optimieren gilt. Wir sind Ihr verlässlicher Partner bei der Identifizierung, Gestaltung und Betreuung von optimalen Versicherungskonzepten.

Beratungstermin vereinbaren Was Kunden sagen



Das könnte Sie auch interessieren:

BRAO Reform und Mandatsgesellschaf 1
12. Februar 2024

BRAO-Reform und Mandatsgesellschaft

Nach der BRAO-Reform – gesetzliche Definition der Mandatsgesellschaft geplant Mit der BRAO-Reform wurde 2022 das…

Vermögensschaden Haftpflicht Verstoßprinzip Verstoßtheorie
10. Januar 2024

Vermögensschaden-Haftpflicht: Verstoßprinzip/Verstoßtheorie

Anwaltlicher Vermögensschaden-Haftpflichtschutz – warum gilt hier das Verstoßprinzip? Rechtsanwälte sind bekanntlich verpflichtet, eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für die aus der anwaltlichen Tätigkeit…

Leistungsfall in der Cyber Versicherung 1
11. Dezember 2023

Cyber-Versicherung muss trotz veralteter Systeme leisten

Trotz veralteter Systeme: Cyber-Versicherung muss leisten – ein Urteil des Landgerichts Tübingen Die Schäden durch Cyber-Kriminalität in Deutschland erreichen jedes…