Ratgeber Fragen & Antworten Angebot Testen Sie uns Kontakt Fragen Sie uns

So erreichen Sie uns.

Eine gute Beratung und Ihre Zufriedenheit liegen uns am Herzen. Wir von Behrschmidt & Kollegen sind für Sie von Montag bis Freitag von 08:30 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

0911/495 20 10

Funktionsweise und Risiken der Ständeversorgung der Rechtsanwälte

 6. September 2012   |    Constantin Behrschmidt

Steuerliche Behandlung der Versorgungswerkrente in der Anspar- und der Rentenphase

Seitdem im Jahr 2005 das Alterseinkünftegesetz neu eingeführt wurde, werden die berufsständischen Versorgungswerke in der Rentenphase stärker besteuert.
Die Versorgungswerke sind der so genannten Schicht 1 zuzuordnen.
Sie zählen somit zur Basisversorgung, wie auch die gesetzliche Rentenversicherung oder die private Basisrente („Rürup-Rente“).
Die Beiträge sind, mit steigender Tendenz steuerlich abzugsfähig (in 2012: 74%; ab 2025: 100%).
Die Renten sind aber, je nach Renteneintrittsdatum, mit steigender Tendenz steuerpflichtig (in 2012: 64%; in 2020: 70%; in 2030: 90%; ab 2040: 100%).

FAZIT: Die neue so genannte Kohortenbesteuerung führt oftmals dazu, dass eine nicht unerhebliche Steuerbelastung auf den Versorgungsempfänger zukommt. Eine individuelle Analyse der Gesamtsituation kann hier helfen, eine angemessene Altersversorgung aufzubauen.

Kategorie: Altersversorgung

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu
"Funktionsweise und Risiken der Ständeversorgung der Rechtsanwälte"






Das könnte Sie auch interessieren:

Berufshaftpflichtversicherung für die PartG mbB

Die PartG mbB – was gilt für Berufshaftung und Berufshaftpflichtschutz? Seit fast sieben Jahren gibt es eine neue Variante der […]

Besetztes Fax-Gerät berechtigt Anwalt nicht, Sendeversuche aufzugeben

Im Alltagsleben ist das Fax-Gerät fast eine Technik von vorgestern, im Gerichtsleben hat es nach wie vor einen festen Platz. […]

Notarhaftung und die Berufshaftpflicht

Ein Fall von Notarhaftung und die Berufshaftpflicht des Notars Notare haften für vorsätzliche oder fahrlässige Amtspflichtverletzungen und sind entsprechend zum […]